Exquisite Ironie von Volker Maassen!

Die Stadt Chernihiv (Ukraine) überrascht und beeindruckt immer weiterhin mit ihren wunderbaren Büchern. Eine Gedichtsammlung des bekannten deutschen Schriftstellers Volker Maassen, die von Nadiya  Postemska ( Irland) und von Sergey Dzjuba ins Ukrainische übersetzt wurde, wurde kürzlich
vom Desna -Poligraf-Verlag veröffentlicht.
Der Projektmanager und Buchdesigner , der deutsche Schriftsteller Heinrich Dick Sergey Dzuba
spricht über seine Eindrücke von Volker Maassens Werk:

Dieses Buch ist ungewöhnlich wie kaum ein anderes. Sie werden hier nicht die üblichen Realitäten finden. Es scheint, dass der Autor in einer Parallelwelt lebt. Das ist jedoch sehr interessant!

Hier ist so ein seltsames Gedicht. Überraschend prägnant, nicht zu emotional. Ich würde sogar sagen-trocken. Wie viele Gedanken sind hier jedoch verborgen!
Das ist aber nur die Spitze des Eisberges. Und sie können endlos darüber nachdenken und diskutieren, was sie gelesen haben. Kann eine Person mit dem Allmächtigen streiten?
Ist sie die Schöpferin ihres Schicksals?
Eigentlich hat jeder von uns seinen eigenen Himmel und seine eigene Hölle, die auf Erden sind….

HIMMELSTOR

„Das Himmelstor
ist geschlossen“,
spricht Petrus,
„du musst noch
warten“.

„Was ist ein
geschlossenes Tor“,
spricht der Fremde,
„wenn ich geradewegs
aus der Hölle komme?“

Und er tritt ein.

Das Gedicht ist rebellisch aber nicht böse. Es ist meiner Meinung nach ziemlich witzig.
Es ist so englischer Humor, exquisite Ironie.
Und so entstand die gesamte Kollektion auf originelle Weise. Sie zeigt einen einzigartigen Autorenstil,
in dem buchstäblich jede Phrase einen außergewöhnlichen Gedanken hat. Wo aphoristische Linien und ihre Trockenheit die Norm darstellen, wo jedes Gedicht als eine Art Gleichnis interpretiert werden kann – es ist jedoch keine “tote“ Didaktik, sondern unauffälliger Humor.
Der Autor zieht bewusst keine Schussfolgerungen – dieses ist das Vorrecht der Leser.
Wenn Sie dieses Buch in die Hand nehmen, müssen sie viel später darüber nachdenken - Gedanken entstehen dann wie von selbst, unfreiwillig.
Ich würde empfehlen, ein wenig zu lesen und später auf diese Geschichte zurückzukommen.
Schließlich haben sie jedes Mal eine andere Wahrnehmung.
Denn jedes Gedicht von Maassen ist wie eine Pyramide, in der einige Gedanken an der Oberfläche liegen und andere  tief verborgen unsichtbar scheinen.
Aber solche Untertexte zu finden und zu erkennen ist wirklich verlockend!
Es ist, als würde man in einem zerbrechlichen Boot auf einem bizarren Fluss schwimmen, um den herum es keine Landschaften zu geben scheint und dann schaut man genau hin und versteht, man hat gerade ein Wunder gesehen! Denn selbst der Klassiker merkt,  dieses Wunder ist nicht nur jenseits der Meere und Ozeane, sondern buchstäblich in der Nähe, vielleicht nur ein Schritt von ihm entfernt .
Sie müssen nur rechtzeitig erkannt und verstanden werden.

WO DENKT DER SCHMERZ

Wenn das Knie
schmerzt,
schmerzt es im Gehirn,
wo ein Teil
denkt:
„Ich bin das Knie.“

Wenn das Herz
schmerzt,
schmerzt es im Gehirn,
wo ein Teil
denkt:
„Ich bin das Herz.“

Nur das Gehirn
selbst
schmerzt nie.

Wenn ich denke,
denkt das Gehirn:
„Ich denke:“

Doch vielleicht
denkt ja auch das Gehirn
nie.
Vielleicht
denkt ja nur
das Herz,
oder gar
das Knie.

Und wie geht es ihnen?
Als ob es alles so einfach, leicht,  so in einem Atemzug wäre.
Dieses ist es jedoch nur auf den ersten Blick. Es gibt auch etwas darüber nachzudenken.
Sie haben wahrscheinlich schon vermutet, dass der Autor ein ausgebildeter Arzt ist.
Das heißt, er weiß worüber er schreibt. Und alle die Halbtöne kommen nur aus seinem echten tiefen Wissen.
Wir haben also Poesie: nicht modisch, aber auch nicht trivial, trocken, aber witzig, sehr real und gleichzeitig überraschend schrullig. Charmant!
Deshalb haben wir uns entschlossen, so schöne, exquisit ironische Gedichte ins Ukrainische zu übersetzen und sie in einer breiten Palette den Lesern in unserem Lande vorzustellen.
Denn Volker Maassen ist es auf jeden Fall wert.

* * *

Volker Maaßen  wurde 1943 in Breslau geboren.  Er studierte Psychologie und Medizin in Kiel und Heidelberg. Über 40 Jahre war er als Frauenarzt und Pathologe in Hannover, Berlin, München und Hamburg tätig.
In seiner Berliner Zeit ( 1974-1986) hatte er Kontakt zu Juri Becker, Manfred Krug und Robert Gernhardt. Vor allem von Gernhardt wurde er in den Stil der komischen Lyrik der „Frankfurter Schule“ Eingeführt.
Er schrieb fünf Bücher mit lustigen Kurzgeschichten und fünf Bände mit lustigen, satirischen, aber auch philosophischen Gedichten.
Viele seiner Kurzgeschichten und Gedichte wurden in zahlreichen Anthologien veröffentlicht. 

Sergey Viktorovitsch Dzjuba

Sergey Viktorovitsch Dzjuba ist ein berühmter ukrainischer Schriftsteller, Kritiker, Journalist, Übersetzer, Songwriter und eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens.
Er ist Präsident der Internationalen Akademie für Literatur und Kunst der Ukraine, die berühmte Schriftsteller, Übersetzer und Wissenschaftler aus 55 Ländern vereint.